26.07.2021: Neuer Nahverkehrsplan verabschiedet

Einstimmig angenommen: Der Kreistag hat in seiner Sitzung vom 26. Juli 2021 für die Fortschreibung des Nahverkehrsplans im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gestimmt. Damit ist ein wichtiger Schritt in Richtung Verkehrswende in unserem Landkreis erreicht.

Der Nahverkehrsplan stellt den Rahmen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) dar. Zunächst wurden die bestehenden Bus- und Bahnverbindungen sowie das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung analysiert.

Daraus ergeben sich konkrete Maßnahmen zur Verbesserung des Nahverkehrs:

Für alle Orte mit über 900 Einwohner*innen soll es einen 20- bis 30- Minutentakt in den Hauptverkehrszeiten (werktags 6 bis 9 Uhr und 16 bis 20 Uhr) sowie 60-Minutentakt in den Nebenverkehrszeiten (9 bis 16 Uhr) geben. In den Schwachverkehrszeiten (nachts und am Wochenende) soll eine Anbindung an den nächsten Bahnhof im Zwei-Stunden-Takt gewährleistet werden. Für die Wochenenden sind zusätzliche Verbindungen für Freizeit und Tourismus zwischen 7 und 18 Uhr eingeplant.

Für alle Orte mit zwischen 200 und 900 Personen soll ein 60-Minutentakt in den Hauptverkehrszeiten sowie ein Zwei-Stundentakt in den Nebenverkehrszeiten gelten. In den Schwachverkehrszeiten sollen mindestens zwei Fahrtenpaare fahren. Zusätzlich wird am Wochenende ein Drei-Stunden-Takt vorgeschlagen. Die Buslinien können auch mit Bedarfsverkehrangeboten ergänzt werden.

Alle Buslinien im Landkreis müssen vom Umwelt-, Infrastruktur- und Tourismusausschuss des Kreistages beauftragt werden. Danach werden sie ausgeschrieben. Erste Busse sind somit frühestens mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2022 zu erwarten. Alle konkreten Maßnahmen sind im Nahverkehrsplan ab Seite 37 festgehalten.

Die Umsetzung aller Maßnahmen kostet insgesamt ca. 4,6 Mio. Euro.

Die Kosten sind nach Prioritäten aufgeteilt. Abzüglich ist mit mindestens 30 Prozent Kostendeckung durch Ticketeinnahmen zu rechnen. Die Investition in den Nahverkehr ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz bei uns vor Ort. Ein Drittel der CO2-Emissionen in unserem Landkreis lässt sich auf den Verkehr zurückführen. Neben dem Klimaschutz trägt ein zuverlässiger und gut ausgebauter Nahverkehr auch zur Lebensqualität der Bürger*innen bei. In unserem Landkreis sollen alle auch ohne Auto mobil sein!

Hier kannst Du Dir den Nahverkehrsplan anschauen

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.