Münsing will Photovoltaik-Ausbau forcieren

 

 

 

Energiewende:
Die Gemeinde verabschiedet Leitlinien zur Entwicklung von Freiflächenanlagen. So soll eine verträgliche Energiewende möglich werden – doch Widerstand deutet sich an.

Mithilfe von Leitlinien soll in Münsing gelingen, was in Dietramszell erst kürzlich gescheitert ist. „Wir wollen den Ausbau für Photovoltaik auf der Freifläche forcieren“, hat die Umweltbeauftragte Anja Ruhdorfer (Grüne) dementsprechend selbstbewusst in der jüngsten Sitzung des Münsinger Gemeinderats formuliert. Dafür sollen die von dem Gremium verabschiedeten Leitlinien als Handlungsrahmen dienen. Das Ziel klingt durchaus ambitioniert: Um die 200 Prozent des gesamten Strombedarfs der Kommune sollen über Solarflächen gedeckt werden. Das entspricht etwa 25 Megawatt Leistung. Dafür müssten künftig auf 25 Hektar – einem Prozent der landwirtschaftlichen Flächen Münsings – Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen entstehen.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/muensing-gemeinde-leitlinien-phtovoltaik-freiflaechen-erneuerbare-energien-gemeinderat-muensing-billigt-1.5587228

https://www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/muensing-ort29101/muensing-gibt-sich-leitlinien-fuer-kuenftige-solarparks-91567048.html