Kinderparadies anstelle des Rathauses

Antrag zum Haus der Kinder

Grüne beantragen Finanzplanung und Umsetzung eines „Hauses der Kinder“

Münsing – Münsings Grüne wünschen sich nach dem Umzug der Gemeindeverwaltung ins neue Bürgerzentrum den Umbau der bisherigen Verwaltung in ein „Haus der Kinder“. Einen entsprechenden Antrag auf Finanzplanung und Umsetzung reichten sie jetzt zur Diskussion an den Gemeinderat weiter. Unterzeichner sind die Räte Christine Mair, Prof. Dr. Matthias Richter-Turtur, die Kreisräte Klaus Mair und Mechthild Felsch sowie Ulrich Grunwald.

Das Projekt sollte „mit höchster Priorität vorangetrieben“ und „in den Investitionsplan der Gemeinde Münsing aufgenommen werden“, fordern die Grünen in ihrem Schreiben. Die Verwaltung müsse beauftragt werden, „alles Nötige in die Wege zu leiten, damit möglichst im Frühjahr 2024 mit der Umsetzung der Baumaßnahmen begonnen werden kann“.

Die Unterzeichner begründen ihre Forderung mit dem rasanten Anstieg des Bedarfs an Plätzen in den Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde. „Es werden immer mehr Krippenplätze sowie Kindergartenplätze benötigt, und auch das Angebot für die Nachmittagsbetreuung wird von bedeutend mehr Eltern in Anspruch genommen.“ Hinzu komme, dass es in der Münsinger Schule an Räumlichkeiten fehle für den Fachunterricht und am besonderen Raumbedarf einer Inklusionsschule. In der Regel müssten beide Eltern Vollzeit arbeiten, um sich die Lebenshaltungskosten in der Gemeinde leisten zu können, heißt es weiter in dem Schreiben. „Auch gibt es, was ja sehr erfreulich ist, einen vermehrten Zuzug von jungen Familien.“ Diese Entwicklung habe die Familienbeauftragte Judith Huber in ihrem Bericht in der Gemeinderatssitzung am 17. Mai erläutert.

Die Gemeinde Münsing sei verpflichtet, die entsprechende Infrastruktur an Betreuungseinrichtungen bereitzustellen und habe auch ihre Absicht bekundet, dies zu tun. Deshalb solle möglichst zeitnah, das heißt, sobald eine konkrete Bedarfsplanung vorliege, mit der Planung des Aus- und Umbaus der jetzigen Gemeindeverwaltung und des Gemeindesaals in ein „Haus der Kinder“ begonnen werden. Abschließend schreiben die fünf Autoren: „Wir bitten die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, diesen Antrag zum Wohle unserer Kinder und ihrer Eltern zu unterstützen.“  peb Isar Loisachbote, 28.05.2022